Wann ist die Behandlung mit dem CO2-Laser sinnvoll?

Eine Behandlung mit dem CO2-Laser ist geeignet bei:

  • Beschwerden im Intimbereich
  • Vaginaler Atrophie (Scheidenatrophie) durch Hormonmangel z. B. (Klimakterium, nach Krebserkrankungen (keine Hormontherapie im Vaginalbereich möglich, nach der Geburt)
  • Unverträglichkeit von Hormonen
  • Einnahme der Pille
  • Blasenbeschwerden: Blasenschwäche, Inkontinenz, plötzlicher Harndrang, häufige Blasenentzündungen
  • Lichen sclerosus et atrophicans – eine sehr schmerzhafte Hauterkrankung des äußeren Genitales 
  • Wunsch nach ästhetischer Verjüngung des äußeren Genitalbereiches
  • Vaginalem Relaxationssyndrom (VRS) – Erschlaffung des Bindegewebes der Vagina (Scheide) und des Beckenbodens

Weitere Ausführungen dazu siehe unter: